Zurück

IZOBLOK FASST DAS IIIQ 2019/2020 ZUSAMMEN

Zusammenfassend erzielte die IZOBLOK Kapitalgruppe nach dem dritten Quartal 2019/2020 ein konsolidiertes Betriebsergebnis in Höhe von 150.065 Tsd. PLN, um 6,2 % weniger als im entsprechenden Zeitraum des Geschäftsjahres 2018/2019. Nach drei Quartalen 2019/2020 erzielte der Konzern einen Betriebsgewinn von 3.410 Tsd. PLN, d. h. 3,0 % weniger als im entsprechenden Zeitraum 2018/2019, während die EBITDA-Quote im Berichtszeitraum 17,626 Tsd. PLN betrug. PLN und um 1,7 % unter dem EBITDA für das dritte Quartal 2018/2019 lag.

“Das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres bewerte ich gut, die konsequent umgesetzte Umsatz- und Kostenpolitik hat zu den beabsichtigten Ergebnissen geführt, und erlaubt u. a. die Akquisition neuer Projekte in der Branche. Derzeit verfolgen wir mit großer Sorge die Pandemie, die die traditionelle Automobilzulieferkette, zu der wir gehören, unterbrochen hat. Dies wird sich sicherlich negativ auf den Wert der Umsatzerlöse des Konzerns im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020 auswirken” – sagt Przemysław Skrzydlak, Vorstandsvorsitzender der IZOBLOK SA.

Skip to content