Zurück

IZOBLOK FASST DAS IQ 2020/2021 ZUSAMMEN

Wenn man die erreichten Finanzergebnisse nach dem ersten Quartal 2020/2021 zusammenfasst, erzielte die Kapitalgruppe IZOBLOK ein konsolidiertes Betriebsergebnis in Höhe von 32.078 Tsd. PLN, um 36,0% weniger als im entsprechenden Zeitraum des Geschäftsjahres 2019/2020. Die Gruppe weist nach dem ersten Quartal 2020/2021 einen Betriebsverlust in Höhe von 5.606 Tsd. PLN aus, während das EBITDA im Berichtszeitraum – 792 Tsd. PLN betrug.

„Die Ergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2020/21 werden durch die COVID-19-Pandemie stark beeinträchtigt, die zu einer Verlangsamung der Weltwirtschaft führte und sich negativ auf die Automotive-Branche auswirkte, in der wir tätig sind. Im Zeitraum von Mai bis Juli 2020 verzeichneten wir, im Vergleich zum vorigen Geschäftsjahr, einen deutlichen Rückgang der Bestellungen unserer Kontrahenten. Wir wissen, dass das Geschäftsjahr 2020/2021 schwieriger ist und sein wird. Die von uns durchgeführten Entwicklungsaktivitäten bringen jedoch bereits die gewünschten Ergebnisse, sodass wir die kommenden Monate optimistischer betrachten können“. – sagt Przemysław Skrzydlak, Vorstandsvorsitzender der IZOBLOK SA.

Skip to content